Anleihen Suche - Informationen über Anleihen


Diese Seite gibt Informationen über Anleihen und weitere verzinsliche Wertpapiere


Funktionen von Anleihen

Durch Stückelung des festverzinslichen Titels in eine Vielzahl an Teilschuldverschreibungen erfolgt Losgrößentransformation. Dies macht die Anleihen für einen großen Kreis an Investoren attraktiv. Anleihen erfüllen eine Mobilisierungsfunktion.

Herausgeber von Anleihen

Öffentliche Anleihen werden von Bund (z. B. Staatsanleihen und andere Bundeswertpapiere), Ländern und Gemeinden und öffentlich-rechtlichen Körperschaften herausgegeben. Bund und Länder finanzieren ihre Defizite im Länder- beziehungsweise Bundeshaushalt über öffentliche Anleihen.

 

Bankschuldverschreibungen und Pfandbriefe werden von Kreditinstituten emittiert, die sich dadurch ihre Mittel für die mittel- und langfristige Finanzierung ihres Kreditgeschäfts besorgen. Unternehmensanleihen (auch Corporate Bonds) sind Inhaberschuldverschreibungen und damit eine Form der Finanzierung.


DGAP-Adhoc: KTG Agrar SE: Vorerwerbsrecht hinsichtlich des litauischen Teilkonzerns nicht ausgeĂĽbt (deutsch)

(01.12.2016 18:26) KTG Agrar SE: Vorerwerbsrecht hinsichtlich des litauischen Teilkonzerns nicht ausgeübt KTG Agrar SE / Schlagwort(e): Verkauf 01.12.2016 18:25 Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artike...

DGAP-Adhoc: CompuGroup Medical SE: Gepräche zwischen CompuGroup Medical SE und Agfa-Gevaert NV über die mögliche Übernahme werden nicht fortgesetzt (deutsch)

(01.12.2016 22:17) CompuGroup Medical SE: Gepräche zwischen CompuGroup Medical SE und Agfa-Gevaert NV über die mögliche Übernahme werden nicht fortgesetzt CompuGroup Medical SE / Schlagwort(e): Übernahmeangebot 01.1...

weitere Finanz- und Anleihen-News


Anleihen sind festverzinsliche Wertpapiere

Anleihen - eine clevere AnlageformEin festverzinslicher Vermögenstitel ist ein schuldrechtlicher Anspruch auf:
1. Zahlung eines zeitabhängigen Entgelts (Zinszahlung): Der Käufer eines verzinslichen Wertpapiers erhält als Gegenleistung für die Überlassung des Geldes während der Laufzeit den in der Urkunde verbrieften Zins.
2. Rückzahlung des überlassenen Kapitalbetrags (Tilgung): Nach Ablauf der Laufzeit endet das Schuldverhältnis durch die Zahlung des Nennwerts.

Im Gegensatz zur Aktie erwirbt der Käufer einer Industrieanleihe keinen Anteil am Eigenkapital des Unternehmens, sondern gewährt ihm Fremdkapital.

Zu den festverzinslichen Wertpapieren gehören Floater, Indexanleihen, Zerobonds, Gewinnschuldverschreibungen, ABS, Wandelanleihen und Optionsanleihen.

Emissionsverfahren:

Eine Begebung kann in verschiedenen Varianten ablaufen:

Anleihen können zu pari (= 100 %), unter pari oder über pari ausgegeben werden. Unter oder über pari bedeutet, dass bei der Ausgabe einer neuen Anleihe ein Abschlag (Disagio) oder ein Aufschlag (Agio) festgelegt wird, um den der Ausgabepreis den Nennwert unter- oder überschreitet.

Anleihen werden entweder als Einzelurkunde mit bestimmtem Nennwert ausgegeben (effektive Stücke) oder als Sammelurkunde verbrieft. Effektive Stücke können an den Käufer ausgeliefert werden. Die Sammelurkunde verwahrt in Deutschland die Deutsche Börse Clearing AG (Girosammelverwahrung) für den Käufer, er erhält eine Gutschrift über das Miteigentum.

Beim Kauf von Anleihen zahlt der Käufer dem Vorbesitzer den ihm zustehenden Anteil am Kupon. Dies nennt man Stückzins oder Marchzins.
Beispiel: Anleger A hat eine Anleihe der XY AG in seinem Depot. Der nächste Zinstermin wäre am 1. Juli. A möchte das Papier jedoch schon am 20. Juni an B verkaufen. Der Erwerber hat in diesem Falle dem Verkäufer A die seit der letzten Zinszahlung aufgelaufenen Zinsen zusätzlich zum eigentlichen Kurswert zu entrichten.

Formen von Anleihen

Verzinsliche Wertpapiere kommen in einer sehr großen Zahl verschiedener Formen vor. Der Finanzmarkt hat in den letzten zwei Jahrzehnten eine Vielzahl von innovativen Finanzinstrumenten hervorgebracht, wobei Anleihen eine bedeutende Rolle gespielt haben. Viele dieser Finanzinstrumente sind wieder vom Markt verschwunden, während andere sich länger halten oder ins Standardrepertoire von Finanzinstitutionen aufgenommen werden.

Die wichtigsten Formen sind:


Laufzeit

Die Unterscheidung von Anleihen nach ihrer Laufzeit ist rein formaler Natur, vor allem deshalb, weil es viele Mischformen mit anderen Finanzprodukten gibt (s. u.). Die gängigste Einteilung ist:

  • kurzfristig (bis 4 Jahre)
  • mittelfristig (4 bis 8 Jahre)
  • langfristig (mehr als 8 Jahre)

Der Zusammenhang zwischen (Rest-)Laufzeit und dem Zins einer Anleihe findet Niederschlag in der Zinskurve.

Anleihen-Angebote


Interessante Entwicklungen am KMU-Anleihen-Markt in Kalenderwoche 48: Die Clinicall Germany GmbH begibt eine neue fĂĽnfjährige Unternehmensanleihe und plant damit den weiteren Wachstum in einem Zukunftsmarkt. Im Anleihen-Barometer der KFM wird die Mode-Anleihe von ETERNA weiterhin als „attraktives Investment“ beurteilt, die EYEMAXX Real Estate AG kann einen millionenschweren Forward-Deal abschlieĂźen und die Stern Immobilien AG hebt die Prognosen fĂĽr das Gesamtjahr an. Software-Produzent Schneider-Neureither & Partner kĂĽndigt den frĂĽhestmöglichen RĂĽckkauf der Anleihe an und die Ekosem-Agrar GmbH veröffentlicht „solide“ Zahlen im Geschäftsjahr 2016.

Bei der KTG Energie AG kann die Sanierung in Eigenverwaltung fortgesetzt werden. Zum Sachwalter wurde vom Amtsgericht Neruppin Rechtsanwalt Torsten Martini bestellt. Soweit sind die Beteiligten im Fall „GEWA“ noch nicht – hier muss erstmal geklärt werden, wer die Anleihgegläubiger ĂĽberhaupt vertritt und wann eine Gläubigerversammlung einberufen wird. Bei der Rudolf Wöhrl AG ist dieser Sachverhalt seit dieser Woche offiziell: Rechtsanwalt Christian H. Gloeckner wurde von den Gläubigern zum gemeinsamen Vertreter gewählt. Dem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung wurde ebenfalls stattgegeben.

Hier finden Sie die wichtigsten Nachrichten der #KW48 im Ăśberblick:

NEUEMISSION: Clinicall Germany GmbH begibt fünfjährige Anleihe – Emissionsvolumen von bis zu 20 Millionen Euro – Zinskupon in Höhe von 6,0 Prozent p.a.

Anleihen-Barometer: „ETERNA mit starkem Cashflow“ – Mode-Anleihe weiterhin „attraktiv“

Forward Deal: EYMAXX verkauft „Park Apartments Potsdam“ fĂĽr ĂĽber 18 Millionen Euro – Neue Wandelanleihe via Privatplatzierung

KTG Energie AG: Sanierung in Eigenverwaltung wird fortgesetzt – Torsten Martini zum Sachwalter bestellt

Stern Immobilien AG: Immobilie im zweistelligen Millionen-Bereich veräuĂźert – Prognose fĂĽr Gesamtjahr angehoben

Ekosem-Agrar GmbH „solide“ in 2016: „Talsohle beim Milchpreis durchschritten“ – Anleihen notieren bei 70 bzw. 65 Prozent

SNP Schneider-Neureither & Partner AG wird Unternehmensanleihe zum „frĂĽhestmöglichen Zeitpunkt“ kĂĽndigen

Der Fall „GEWA“: KFM Deutsche Mittelstand AG fordert unabhängigen Gläubigervertreter

GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG: „Gläubigerversammlung erforderlich“

Rudolf Wöhrl AG: Gläubiger wählen gemeinsamen Vertreter – Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung ab 01.12.16 beantragt – Investorensuche vor Abschluss

 

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Nicolas / flickr.com

Zum Thema

ANLEIHEN-Woche #KW47: PV-Invest, GEWA, Wöhrl, Beate Uhse, Cloud No 7, 3W Power, Ferratum, eterna, …

ANLEIHEN-Woche #KW46: GEWA, Rickmers, SANHA, Joh. F. Behrens, Steilmann, Laurèl, Constantin Medien, …

ANLEIHEN-Woche #KW45: Hörmann, Rickmers, GEWA, Nordex, Karlie, Ferratum, BioEnergie Taufkirchen, PROKON, …

ANLEIHEN-Woche #KW44: Hörmann, SANHA, Sanochemia, Wöhrl, ALNO, BioEnergie Taufkirchen, DIC Asset, Freund & Partner, …

ANLEIHEN-Woche #KW43: Royalbeach, Homann, Bastei Lübbe, KTG Agrar, SeniVita, Hörmann Finance, Berentzen, Halloren, …

ANLEIHEN-Woche #KW42: Karlie, GEWA, SeniVita, Rickmers, Laurèl, Hörmann, Deutsche Rohstoff, Wöhrl, …

ANLEIHEN-Woche #KW41: URA, Enterprise Holdings, Seidensticker, Royalbeach, Gebr. Sanders, Golfino, FCR Immobilien, SeniVita, Hörmann, …

ANLEIHEN-Woche #KW39: Enterprise Holdings, Gebr. Sanders, FCR Immobilien, KTG Energie, Beate Uhse, PROKON, Karlsberg, …

ANLEIHEN Woche #KW38: Halloren, KTG Energie, Ferratum, IPSAK, Stern Immobilien, Alfmeier, Singulus, …

ANLEIHEN-Woche #KW37: Travel24, KTG Agrar, Seidensticker, HSV, NZWL, Wöhrl, Strenesse, …

ANLEIHEN-Woche #KW36: Wöhrl, KTG Energie, PNE WIND, Sanochemia, Pfleiderer, Ferratum, …

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege fĂĽhren zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder ĂĽber appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

The post ANLEIHEN-Woche #KW48: Clinicall, ETERNA, EYEMAXX, KTG Energie, GEWA, Wöhrl, Ekosem-Agrar, Stern Immobilien, SNP, … appeared first on Anleihen-Finder.de.


ANLEIHEN-Woche #KW48: Clinicall, ETERNA, EYEMAXX, KTG Energie, GEWA, Wöhrl, Ekosem-Agrar, Stern Immobilien, SNP, …

Quelle: Anleihen-Finder.de
02.12.2016 14:37


Pressemitteilung der KTG Energie AG:

Sanierung in Eigenverwaltung kann wie geplant fortgesetzt werden

Das Amtsgericht Neuruppin – Insolvenzgericht – hat mit Beschluss vom heutigen Tage (Az. 15 IN 260/16) das Insolvenzverfahren ĂĽber das Vermögen der KTG Energie AG eröffnet und die Eigenverwaltung angeordnet.

Der vorläufige Sachwalter Herr Prof. Dr. Torsten Martini, Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei LEONHARDT RATTUNDE in Berlin, hat sich in seinem Gutachten für die Fortführung des Sanierungsverfahrens in Eigenverwaltung ausgesprochen. Das Insolvenzgericht ist ihm gefolgt und hat Herrn Prof. Dr. Martini zum Sachwalter bestellt.

Damit kann der eingeschlagene Sanierungskurs in Eigenverwaltung wie geplant fortgesetzt werden.

KTG Energie AG

ANLEIHE CHECK: Die Unternehmensanleihe der KTG Energie AG (WKN A1ML25) hat ein Gesamtvolumen von 50 Millionen Euro und wird jährlich mit 7,25 Prozent verzinst. Die Laufzeit des sechsjährigen Minibonds endet im September 2018. Der Anleihe-Kurs liegt bei 13 Prozent (Stand: 01. Dezember 2016).

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechte Spalte oben) fĂĽr unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Foto: KTG Gruppe

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe KTG Energie AG 2012/2018

Zum Thema

KTG Energie AG: Massedarlehen wird auf 24,95 Millionen Euro erhöht!

KTG Energie AG: Zech-Geschäftsführer in Aufsichtsrat bestellt

KTG Energie AG erhält Massedarlehen von bis zu 20 Millionen Euro!

Offiziell: KTG Energie AG ist zahlungsunfähig! – UPDATE: Amtsgericht ordnet Insolvenz in Eigenverwaltung an

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege fĂĽhren zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder ĂĽber appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

 

The post KTG Energie AG: Sanierung in Eigenverwaltung wird fortgesetzt – Torsten Martini zum Sachwalter bestellt appeared first on Anleihen-Finder.de.


KTG Energie AG: Sanierung in Eigenverwaltung wird fortgesetzt – Torsten Martini zum Sachwalter bestellt

Quelle: Anleihen-Finder.de
01.12.2016 15:18



In ihrem aktuellen Anleihen-Barometer bewertet die KFM Deutsche Mittelstand AG die Unternehmensanleihe 2012/17 der ETERNA Mode Holding GmbH (WKN A1REXA) weiterhin als „attraktiv“ mit vier von fünf möglichen Sternen.

„Cashflow-Stärke“

Trotz der vergleichsweise einseitigen Finanzierung über eine Unternehmensanleihe und der hohen Ergebnisbelastung aus nicht-operativen und nicht-zahlungswirksamen Abschreibungen auf den Firmenwert, die das bilanzielle Eigenkapital nach HGB bis einschließlich 2021 reduzieren werden, sei laut KFM davon auszugehen, dass eine erfolgreiche Refinanzierung von ETERNA aufgrund der Cashflow-Stärke gelingt.

Aufgrund der nachhaltig hohen und stabilen Cashflows von ETERNA, der stillen Reserven im Eigenkapital und der bei einem Kurs von 92 Prozent (Kurs am 29.11.2016) überdurchschnittlichen Rendite von 18,82 Prozent p.a. bis zum Ende der Laufzeit am 09.10.2017 bewertet die KFM die ETERNA-Anleihe als „attraktives“ Investment.

Mode-Anleihe läuft noch bis Oktober 2017

ANLEIHE CHECK: Die im Oktober 2012 emittierte Anleihe der ETERNA Mode Holding GmbH ist mit einem Zinskupon von 8,00 Prozent p.a. ausgestattet und hat eine Laufzeit bis zum 09.10.2017. Das Gesamtvolumen der Anleihe beträgt 55 Millionen Euro. Zur Refinanzierung der Anleihe hat das Unternehmen am Eigenkapitalforum vergangenen Woche in Frankfurt verschiedene Optionen präsentiert, was auch die mögliche Begebung einer Folge-Anleihe im kommenden Jahr mit einschließt.

In den Anleihebedingungen sind vorzeitige Rückzahlungsmöglichkeiten der Emittentin seit dem 09.10.2016 zu 102 Prozent des Nennwertes vorgesehen. Von der Ratingagentur Creditreform ist das Unternehmen mit der Rating-Note „B+“ bewertet.

INFO: ETERNA entwickelt, produziert und vertreibt Hemden und Blusen mit einer besonderen Kompetenz bei bĂĽgelfreien Stoffen. Ziel des Unternehmens ist es, bis zum Jahr 2020 Category Leader im Bereich Hemden- und Blusen in Europa zu werden.

Auszug aus der weiteren Analyse der KFM Deutsche Mittelstand AG:

Aktuelle betriebswirtschaftliche Entwicklung

Die ETERNA Mode Holding GmbH konnte den Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres 2016 gegenüber dem Vorjahr um 2,3 Mio. Euro auf 75,0 Mio. Euro steigern. Maßgeblich für die Umsatzsteigerung war das verbesserte Geschäft im Inland (+ 4,3%). Das Auslandsgeschäft ist laut Unternehmensangaben weiterhin durch Herausforderungen in Folge der Russlandkrise und des BREXIT geprägt und konnte daher nur um 0,5% im Umsatz gesteigert werden. 

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag in den ersten neun Monaten 2016 bei 7,2 Mio. EUR (Vj. 8,6 Mio. Euro). Dies entspricht einer im Branchenvergleich immer noch hohen EBITDA-Marge von 9,6% (Vj. 10,5%). Die weiter nachlassende Marge ist im Wesentlichen auf Aufwendungen im Rahmen der Neueröffnungen im Retail-Bereich sowie Marketingkosten für die Etablierung des ETERNA-Markenrelaunch. Des Weiteren führt die Umsetzung des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) dazu, dass außerordentliche Aufwendungen und Erträge direkt in die Gewinn- und Verlustrechnung eingebucht werden und so das EBITDA der ETERNA senken.

Nachhaltig hoher operativer Cashflow und steigende Investitionen

In den ersten neun Monaten des Jahres 2016 konnte ein operativer Cashflow von 1,6 Mio. Euro erwirtschaftet werden. Dies entspricht einer Steigerung von 1,1 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum. Unter der Annahme eines gleichbleibenden operativen Cashflows aus dem Schlussgeschäft wie in 2015, ist eine Steigerung des operativen Ergebnisses im 4. Quartal 2016 auf 3,3 Mio. Euro zu erwarten.

Der Free Cashflow der ersten neun Monate des Jahres 2016 (- 0,3 Mio. Euro) ist durch erhöhte Investitionskosten belastet. Die Investitionen sollen in 2016 auf 2,9 Mio. Euro steigen (Vj. 1,9 Mio. Euro) und dem Ausbau im Retail-Bereich und Online-Shopsystem sowie der Vermarktung der „neuen“ ETERNA-Marke dienen.

Stabile Nettoverschuldung und stille Reserven im Unternehmenswert

Das Unternehmen hat seit Ende 2012 – trotz hoher Verzinsung der Anleihe und ohne Vernachlässigung laufender Investitionen in eigene Stores und in den Marken-Relaunch – die Nettoverschuldung von 58,2 Mio. Euro auf 47,6 Mio. Euro zum 30.09.2016 abgebaut. Die Nettoverschuldung wird sich durch die Auszahlung der Anleihezinsen im Oktober 2016 (4,2 Mio. Euro) und der daraus folgenden Cash-Verminderung wieder leicht auf über 50,0 Mio. Euro erhöhen. Die ETERNA Mode Holding GmbH plant die Nettoverschuldung in 2016 auch nach Zinszahlungen auf unter 50,0 Mio. Euro zu reduzieren (Vj. 50,9 Mio. Euro) und setzt damit die kontinuierliche Entschuldung fort.

Die wirtschaftliche Eigenkapitalquote der ETERNA ist im 3. Quartal 2016 auf 9,2% (2015: 15,1%) gefallen. Hintergrund für die Verminderung trotz positiver Geschäftsentwicklung sind die Abschreibungen auf den aktivierten ETERNA-Unternehmenswert. Bei einer konservativen Unternehmensbewertung mit Hilfe eines Umsatz-Multiple von 0,8 ergibt sich ein ETERNA-Unternehmenswert von 74,0 Mio. Euro (Basis: Umsatz aus Hemden/Blusen 97,6 Mio. Euro in 2015). Dieser Wert übersteigt bereits per 30.09.2016 das bilanzielle Eigenkapital inklusive Gesellschafterdarlehen sowie die Finanzverschuldung deutlich. Die Unternehmensbewertung zeigt somit stille Reserven im Eigenkapital, die aufgrund der erwarteten weiteren Entschuldung weiter steigen werden.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: eterna Mode Holding GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der ETERNA Mode Holding Gmbh 2012/2017

Zum Thema

eterna Mode Holding GmbH: Umsatz kann leicht gesteigert werden – Anleihe-Kurs bei 91 Prozent

eterna Mode Holding GmbH: Viel Lärm um Nichts!? – Halbjahreszahlen im Soll – Anleihe-Kurs wieder bei 92 Prozent

eterna startet mit Umsatzplus ins Jahr 2016 – Anleihe notiert bei 95,5 Prozent

eterna Mode Holding GmbH: Bereinigtes Ergebnis von 0,9 Millionen Euro in 2015 trotz „herausforderndem Marktumfeld“ – Nettoverschuldung reduziert – Anleihe-Kurs stabil bei 97,5 Prozent

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege fĂĽhren zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder ĂĽber appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

The post Anleihen-Barometer: „ETERNA mit starkem Cashflow“ – Mode-Anleihe weiterhin „attraktiv“ appeared first on Anleihen-Finder.de.


Anleihen-Barometer: „ETERNA mit starkem Cashflow“ – Mode-Anleihe weiterhin „attraktiv“

Quelle: Anleihen-Finder.de
01.12.2016 10:14


Mitteilung der Schirp Neusel & Partner Rechtsanwälte:

Die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG hat die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt. Was bedeutet das für die Gläubiger, die in die 6,50% GEWA-Anleihe (WKN A1YC7Y) investiert sind?

1. Insolvenz der Emittentin

Die Emittentin hat Insolvenzantrag gestellt und das Insolvenzgericht hat einen vorläufigen Insolvenzverwalter eingesetzt. Er hat im Wesentlichen Sicherungsaufgaben. Das Insolvenzverfahren ist damit noch nicht eröffnet.

2. Sanierung

Die letzte Bilanz der Gewa KG ist ziemlich eindeutig. Bilanzsumme: 41 Mio. Euro, Verbindlichkeiten aus der Anleihe 35 Mio. Euro, Bankverbindlichkeiten 0 Euro. Anders gesagt: Die Gesellschaft gehört den Anleihegläubigern. Nennenswerte andere Gläubiger gibt es nicht. Das Eigenkapital ist negativ. Das ist das Gute im Schlechten, denn wenige Beteiligte bedeutet auch wenig Interessenkonflikte.

Schirp Neusel und Partner gehen davon aus, dass die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG saniert werden kann.

3. Gemeinsame Vertreter ohne Befugnisse

Es gibt einen gemeinsamen Vertreter (gV), die Rödl Treuhand GmbH. Dieser gV wurde in den Anleihebedingungen bestimmt, aber ohne besondere Befugnisse gelassen.
§ 8 Schuldverschreibungsgesetz bestimmt, dass mit der Bestellung des gV auch seine Befugnisse geregelt werden müssen. Das ist bei der Gewa-Anleihe nicht geschehen. In § 6 Abs.7 der Anleihebedingungen ist nur die bloße Bestellung geregelt.

Was daraus folgen soll ist unter Juristen streitig. Die wahrscheinlich herrschende Meinung schreibt diesem gV zumindest die gesetzlichen Mindestbefugnisse zu. Danach kann er Informationen von der Emittentin fordern und eine Gläubigerversammlung einberufen. Zu seinen Pflichten gehört es die Gläubiger zu informieren. Die entscheidenden Befugnisse in der Sanierung und Restrukturierung aus § 5 SchVG aber hat er nicht. Er kann insbesondere nicht einer Veränderung der Fälligkeiten von Zinsen und Hauptforderung, einem Swap, einer Stundung, einem Kündigungsverzicht, der Freigabe der Sicherheiten usw. zustimmen. Das aber sind ja die wesentlichen Werkzeuge in der Sanierung. So muss man sagen, dass dieser gV hier nicht viel Sinnvolles beitragen kann.

Schirp Neusel & Partner Rechtsanwälte fordern, einen gemeinsamen Vertreter zu wählen, der starke Befugnisse hat. Nur so kann der gemeinsame Vertreter die Ansprüche und Interessen der Anleihegläubiger wirksam durchsetzen.

4. Gläubigerversammlung

Die Neuwahl eines gV erfordert eine Gläubigerversammlung (oder eine Abstimmung ohne Versammlung). Zu einer Versammlung kommt man vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens auf drei Wegen: Die Schuldnerin lädt ein, der gV lädt ein oder Gläubiger, die insgesamt 5% der Anleihe halten fordern eine Versammlung (entsprechendes gilt für die Abstimmung ohne Versammlung).
Das verändert sich schlagartig, wenn das Insolvenzgericht das Insolvenzverfahren eröffnet. Dann müsste das Gericht zu einer Versammlung einladen. „Müsste“ deshalb, weil es ja einen gV gibt. In diesem Fall braucht es eigentlich keine Versammlung. „Eigentlich“ weil die Rödl Treuhand eben nur sehr schmale Befugnisse hat. Sinnvollerweise würde das Gericht also einladen und zumindest die Befugnisse klären lassen. Darauf kann man sich aber nicht verlassen.

Aus heutiger Sicht bedeutet das: Die Anleihegläubiger haben ein massives Interesse daran sich zu vernetzen. Nur wenn das 5%- Quorum zusammen kommt, können sie eine Versammlung fordern. Sonst sind sie auf den guten Willen der Emittentin oder der Rödl Treuhand GmbH angewiesen. Diese Forderung kann aber zeitlich von der Insolvenz überholt werden. Ob man dann noch eine Versammlung erzwingen kann oder ob hier die allgemeinen Regelungen des Schuldverschreibungsgesetzes vollständig vom Insolvenzrecht verdrängt werden, ist auch noch nicht entschieden.

Es könnte dann passieren, dass das Gericht nicht einlädt und auch die Gläubiger eine Versammlung nicht mehr fordern können – trotz Quorum. Dann würde alles bleiben wie bisher. Wenn hier also etwas geschehen soll, dann muss es schnell geschehen. Schon für die erste Versammlung haben wir eine Einladungsfrist von 14 Tagen. Insgesamt wird eine Versammlung in diesem Jahr noch unrealistisch sein, sollte aber versucht werden.

Schirp Neusel & Partner Rechtsanwälte ruft dazu auf, eine Versammlung der Anleihegläubiger durchzuführen und einen neuen gemeinsamen Vertreter zu wählen. Nur ein starker gemeinsamer Vertreter kann Gewa 5 to 1 GmbH & Co. KG im Sinne der Anleihegläubiger sanieren.

Schirp Neusel & Partner Rechtsanwälte fordert alle Anleihegläubiger auf, die Einberufung einer Gläubigerversammlung durch ihre Stimme zu unterstützen und entsprechend Vollmacht zu erteilen. Sie können dadurch nur besser stehen.

Vollmacht bitte herunterladen und per Post, fax oder Email an die unten stehende Anschrift senden:

gewa-5-to-1-vollmacht-fuer-einberufung-der-glaeubigerversammlung

Ansprechpartner: Rechtsanwalt Tibet Neusel
Leipziger Platz 9
10117 Berlin
Telefon: 030-327 617 0
Telefax: 030 327 617 17
www.ssma.de
mail@ssma.de
Dem Anleihegläubiger entstehen durch die Vollmachtserteilung keine Kosten.

Schirp Neusel & Partner Rechtsanwälte

ANLEIHE CHECK: Die vierjährige GEWA-Anleihe 2014/18 (WKN A1YC7Y) hat ein Gesamtvolumen von 35 Millionen Euro, das vollständig platziert wurde. Die Anleihe wird jährlich mit 6,50 Prozent verzinst und läuft bis zum 24. März 2018. Aktuell notiert die GEWA-Anleihe bei 31 Prozent (Stand: 30.11.2016).

Foto: [AndreasS] / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG 2014/2018

Zum Thema

GEWA 5 to 1: Ilkin Bananyarli zum vorläufigen Insolvenzverwalter berufen! – „Erste Anfragen von Interessenten“

+++SONDERMELDUNG+++ KFM Deutsche Mittelstand AG äußert sich zu GEWA!

GEWA-Hammer! Insolvenzantrag! Gespräche gescheitert!

Baustopp! Bauarbeiten am GEWA-Tower unterbrochen! – GEWA-Anleihe verliert zehn Prozentpunkte

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege fĂĽhren zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder ĂĽber appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden.

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

The post GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG: „Gläubigerversammlung erforderlich“ appeared first on Anleihen-Finder.de.


GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG: „Gläubigerversammlung erforderlich“

Quelle: Anleihen-Finder.de
30.11.2016 15:07


Pressemitteilung der Ekosem-Agrar GmbH:

Ekosem-Agrar mit guten Ernteerträgen und deutlichem Wachstum in der Milchproduktion in den ersten neun Monaten 2016

– Steigerung der Milchproduktion um 24 % auf 166.000 Tonnen

– Rekord-Futterernte von 870.000 Tonnen (+ 24 %)

– Umsatz in EUR + 9 %, währungsbereinigt + 26 %

– Deutliches Wachstum im Zuchtfärsenverkauf

– Schrittweiser Ausbau der eigenen Milchverarbeitung und Erweiterung der Produktpalette

Die Ekosem-Agrar GmbH, deutsche Holdinggesellschaft der auf Milchproduktion und Ackerbau in Russland ausgerichteten Unternehmensgruppe Ekoniva, bleibt auch in den ersten neun Monaten 2016 auf einem soliden Wachstumspfad. Trotz weltweiter Tiefststände bei den Milchpreisen konnte die Gruppe ihren Umsatz in der Milchproduktion durch das Wachstum der Milchkuhherde und eine höhere Milchleistung pro Tier steigern. Als fĂĽhrender europäischer und russischer Milchproduzent vergrößerte Ekosem-Agrar seine Milchkuhherde um 13 % auf 27.100 Tiere per Ende September 2016 (Vorjahr: 24.000) und strebt bis zum Jahresende eine Herdengröße von ca. 28.000 Tieren an. Ebenfalls bis Ende 2016 werden die wesentlichen Bautätigkeiten an zwei weiteren Milchviehanlagen in den Regionen Woronesch und Kaluga abgeschlossen sein. Die tägliche Milchleistung der Gruppe betrug in den ersten neun Monaten 2016 durchschnittlich rund 606 Tonnen (Vorjahr: 491 Tonnen). Die gesamte Milchproduktion erhöhte sich von rund 134.000 Tonnen in der Vorjahresperiode um 24 % auf rund 166.000 Tonnen per Ende September 2016. Der Bereich des Zuchtfärsenverkaufs hat in den ersten neun Monaten des Jahres an Bedeutung gewonnen – mit ĂĽber 3.000 Tieren wurden im Vergleich zum Vorjahr gut viermal mehr Tiere verkauft.

Anfang September 2016 hat die Ekosem-Agrar Gruppe ihre zweite Testanlage zur Milchverarbeitung in Betrieb genommen. Die Molkerei nahe Woronesch kann täglich bis zu 30 Tonnen Rohmilch zu Milch, Sauerrahm, Kefir, Quark und Joghurt verarbeiten. Die Produkte werden unter eigener Marke im Großraum Woronesch vertrieben. Durch den Betrieb der Anlage sollen Erfahrungen für den eventuellen Bau einer großen Milchverarbeitung gesammelt werden.

Bedingt durch einen schwächeren Rubelkurs standen die Umsätze in Euro im Vergleich zur Vorjahresperiode unter negativen Währungseinflüssen in Höhe von ca. 15 %. Mittlerweile konnte sich die russische Währung wieder stabilisieren und notiert aktuell rund ein Drittel über ihrem Tief im Januar 2016. Bei den Milchpreisen weltweit zeichnet sich seit Ende des dritten Quartals eine deutliche Erholung ab. Durch die enge Koppelung des russischen Milchpreises an den Weltmarkt profitiert auch Ekosem-Agrar von dieser Entwicklung.

Die Betriebsleistung (Umsatz zuzüglich der Veränderung des Bestands an fertigen und unfertigen Erzeugnissen, Wert- und Bestandsveränderung an landwirtschaftlichen Produkten und biologischen Vermögenswerten sowie sonstigen betrieblichen Erträgen) verzeichnete einen Anstieg auf EUR-Basis von knapp 2 % auf 108,6 Mio. Euro (Vorjahr: 106,6 Mio. Euro). Die Umsatzerlöse erhöhten sich ebenfalls und betrugen 79,0 Mio. Euro, was einer Zunahme von rund 9 % entspricht. Währungsbereinigt, das bedeutet auf Basis des durchschnittlichen Rubelkurses der Vorjahresperiode, stieg die Betriebsleistung um gut 17 %, der Umsatz erhöhte sich währungsbereinigt um 26 %.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich in den ersten neun Monaten auf 37,3 Mio. Euro und lag damit leicht unter dem Vorjahreswert in Höhe von 39,7 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge liegt mit 34 % der Gesamtleistung weiterhin auf hohem Niveau. Das operative Ergebnis (EBIT) erreichte mit 24,3 Mio. EUR nicht ganz das Vorjahresniveau (Vorjahr: 27,3 Mio. Euro), dies entspricht einer EBIT-Marge von 22 %.

Die Ekosem-Agrar Gruppe blickt auf eine gute Erntesaison 2016 zurück. So wurde mit rund 870.000 Tonnen eine Rekord-Futterernte eingefahren, eine Steigerung von rund 24 % gegenüber der Vorjahressaison. Damit ist die Versorgung der Herde, auch im Hinblick auf die neuen Betriebe, über die nächste Ernte hinaus sichergestellt. Die Erträge bei den wichtigsten zum Verkauf bestimmten Feldfrüchten fielen unterschiedlich aus. In der Schwarzerderegion wurden in dieser Saison aufgrund eines regenreichen Frühjahres gute Erträge im Weizenanbau und bei den Zuckerrüben erzielt. Die Weizenernte lag mit ca. 105.000 Tonnen klar über dem Vorjahresniveau, während Körnermais und Sojabohnen leicht unterdurchschnittliche Erträge lieferten. Die Preise in Russland sind für alle Kulturen stabil und liegen ungefähr auf Vorjahresniveau.

Stefan DĂĽrr, Hauptgesellschafter und GeschäftsfĂĽhrer der Ekosem-Agrar GmbH: „Mit dem bisherigen Jahresverlauf sind wir, trotz der weltmarktbedingt niedrigen Milchpreise, zufrieden. Die aktuelle Entwicklung lässt uns hoffen, dass die Talsohle beim Milchpreis durchschritten ist. Die Finanzierungsbedingungen in Russland haben sich im Vergleich zum Jahresende 2015 wieder verbessert. Wenn die Förderpolitik der russischen Regierung fĂĽr Agrarbetriebe weiterhin auf dem bisherigen Niveau bestehen bleibt, dann sehen wir auch zukĂĽnftig gute Wachstumschancen fĂĽr die Unternehmensgruppe.“

Die Vermögenswerte der Ekosem-Gruppe beliefen sich zum 30. September 2016 auf 502,0 Mio. Euro (31. Dezember 2015: 404,7 Mio. Euro, angepasst). Die Eigenkapitalquote lag mit 15,1 % leicht über dem Wert zum Jahresende 2015 (12,9 %, angepasst).

Ekosem-Agrar GmbH

ANLEIHE CHECK I: Die Ekosem-Agrar Anleihe 2012/21 (ISIN DE000A1MLSJ1) hat ein Gesamtvolumen von 50 Millionen Euro, wird jährlich mit 8,75 Prozent verzinst und läuft nun bis zum 23. März 2021. Aktuell notiert die Anleihe bei 70 Prozent (Stand: 30.11.2016)

ANLEIHE CHECK II: Die Ekosem-Agrar-Anleihe 2012/22 (ISIN DE000A1R0RZ5) hat ein Gesamtvolumen von 78 Millionen Euro, wird jährlich mit 8,50 Prozent verzinst und wird  am 07. Dezember 2022 fällig. Der aktuelle Anleihe-Kurs liegt bei 65 Prozent (Stand: 30.11.2016)

*Im März 2016 hatte die Ekosem-Agrar GmbH eine Laufzeitverlängerung ihrer beiden Anleihen um vier Jahre durchgeboxt.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Titelfoto: Jeroen Bennink / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Ekosem-Agrar GmbH 2012/2021

Unternehmensanleihe der Ekosem-Agrar GmbH 2012/2022

Zum Thema

Neue Zahlen von der Ekosem-Agrar GmbH: Umsatz und Ergebnis in H1 2016 verbessert – Anleihen notieren knapp über 60 Prozent

Ekosem-Agrar GmbH: Geschäftsführer Wolfgang Bläsi macht Schluss – Geschäftszahlen 2015 bestätigt – 2016 geringeres EBIT erwartet

Ekosem-Agrar GmbH verlässt Default-Status: Rating auf „CCC“ angehoben – Unternehmen unzufrieden mit Ratingeinschätzung

Erfolgreiche Prolongation der Anleihen: „Entscheidend sind ein tragfähiges Konzept und eine schlüssige Argumentation“ – Kolumne von Fabian Kirchmann (IR.on) und Wolfgang Bläsi (Ekosem-Agrar)

Ekosem-Agrar GmbH: Keine Anfechtungsklagen gegen AGV-Beschlüsse – Anleihe-Fälligkeiten werden verlängert – Neues Unternehmensrating in Vorbereitung

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege fĂĽhren zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder ĂĽber appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

 

The post Ekosem-Agrar GmbH „solide“ in 2016: „Talsohle beim Milchpreis durchschritten“ – Anleihen notieren bei 70 bzw. 65 Prozent appeared first on Anleihen-Finder.de.


Ekosem-Agrar GmbH „solide“ in 2016: „Talsohle beim Milchpreis durchschritten“ – Anleihen notieren bei 70 bzw. 65 Prozent

Quelle: Anleihen-Finder.de
30.11.2016 14:41



Hausmarke! Die EYEMAXX Real Estate AG gibt den Verkauf des Wohnimmobilienprojektes „Park Apartments Potsdam“ in Potsdam fĂĽr ĂĽber 18 Millionen Euro bekannt. Käufer sei ein
namhafter deutschen Investor, so EYEMAXX. Der Verkauf erfolgte als Forward Sale sogar noch vor dem geplanten Baubeginn, der für das erste Quartal 2017 vorgesehen ist. Damit habe EYEMAXX nach eigenen Angaben im Projektgeschäft mittlerweile eine Pipeline von rund 390 Millionen Euro erreicht.

„Dies ist fĂĽr uns der zweite Verkauf eines GroĂźprojekts in diesem Jahr allein in Deutschland – und das erneut als Forward Sale. Dies zeigt das enorm hohe Interesse von Investoren in diesem Marktsegment und der Region sowie unsere Kompetenz in der Standortwahl und Errichtung von attraktiven Immobilien. Und fĂĽr uns bedeutet es natĂĽrlich auch Planungssicherheit in dieser frĂĽhen Phase des Projektes“, so Dr. Michael MĂĽller, Mehrheitsaktionär und CEO der EYEMAXX Real Estate AG.

Park Apartments Potsdam

Im Rahmen des nun veräuĂźerten Projektes ist bis zum dritten Quartal 2018 die Errichtung einer Wohnanlage mit sechs Stadtvillen mit 95 Wohneinheiten und einer Tiefgarage mit einer vermietbaren Fläche von ĂĽber 6.100 Quadratmetern geplant. Die viergeschossigen Villen entstehen auf einem knapp 6.000 Quadratmeter groĂźen parkähnlichen GrundstĂĽck am Rande des Gebiets „Forst Potsdam SĂĽd“ mit einer sehr guten Infrastruktur und Verkehrsanbindung ins Potsdamer Stadtzentrum und nach Berlin. Die Apartments mit zwei bis vier Zimmern und einer Größe zwischen rund 35 und rund 100 Quadratmetern werden ĂĽber eine gehobene Ausstattung sowie eigene Gärten, Terrassen und Balkone verfĂĽgen. Ebenfalls ist eine Tiefgarage mit 52 Stellplätzen geplant. Die Ăśbergabe an den Käufer erfolgt nach Fertigstellung.

Neue Wandelanleihe

In der vergangenen Woche hatte die EYEMAXX Real Estate AG mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, eine nicht nachrangige, unbesicherte Wandelanleihe, die abhängig von der finalen Festlegung des Wandlungspreises ein Volumen zwischen 4.075.000,00 Euro und 4.289.720,00 Euro haben soll, unter Ausschluss der Bezugsrechte bestehender Aktionäre zu begeben.

WANDELANLEIHE CHECK: Die Wandelanleihe soll eine Laufzeit von bis zu drei Jahren haben. Der Zinskupon soll zwischen 4,25 und 4,75 Prozent p.a. liegen. FĂĽr den Wandlungspreis ist eine Spanne zwischen 9,50 Euro und 10,00 Euro vorgesehen. Die Wandelanleihe wird erstmalig im Juli 2018 in Inhaber-StĂĽckaktien der EYEMAXX Real Estate AG wandelbar sein. Sie wird institutionellen Investoren im Rahmen einer Privatplatzierung zum Erwerb angeboten.

Die Mittel aus der Wandelanleihe sollen vorrangig für weitere Immobilienprojekte in den Kernmärkten Deutschland und Österreich genutzt werden, berichtet EYEMAXX. Der Fokus liege dabei auf dem Wohnbereich, unter anderem zur zeitnahen Umsetzung weiterer Wohnprojekte in Wien und im Rhein-Main-Gebiet.

EYEMAXX-Unternehmensanleihen

Die EYEMAXX Real Estate AG ist derzeit mit vier Unternehmensanleihen am Kapitalmarkt vertreten. Alle Anleihen notieren derzeit zwischen 90 und 101 Prozent (Stand 30. November 2016). Die erste EYEMAXX-Anleihe 2011/2016 (WKN A1K0FA) wurde planmäßig im Juli dieses Jahres zurückgezahlt.

Hinweis: Erfahren Sie mehr ĂĽber die einzelnen EYEMAXX-Unternehmensanleihen in der Anleihen Finder Datenbank (einfach runter scrollen und die Verlinkungen anklicken).

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Sascha Kohlmann / flickr

Anleihen Finder Datenbank

EYEMAXX Real Estate AG 2012/2017

EYEMAXX Real Estate AG 2013/2019

EYEMAXX Real Estate AG 2014/2020

EYEMAXX Real Estate AG 2016/2021

EYEMAXX Real Estate AG 2011/2016 (getilgt)

Zum Thema:

Projekt-Update: EYEMAXX Real Estate AG erreicht Meilensteine bei verschiedenen Projektentwicklungen

EYEMAXX-Anleihe 2016/21 bekommt fünf GBC-Falken – „Stark überdurchschnittlich attraktiv“

EYEMAXX Real Estate AG: Nettoergebnis steigt im ersten Halbjahr 2015/16 deutlich – „Erfolgreiche Veräußerungen“

EYEMAXX zahlt Anleihe 2011/16 zurück – Anleihegläubiger bekommen 10,7 Millionen Euro zurück – Nächste Anleihen-Refinanzierung vor der Brust

EYEMAXX Real Estate AG erarbeitet sich Rating-Verbesserung: Unternehmensrating steigt von „BB-“ auf „BB“ – Anleihe-Ratings bleiben gleich

EYEMAXX Real Estate AG verkauft „Lindenauer Hafen“ in Leipzig an deutschen Investor

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege fĂĽhren zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder ĂĽber appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

 

Foto: Sascha Kohlmann / flickr

Zum Thema:

Projekt-Update: EYEMAXX Real Estate AG erreicht Meilensteine bei verschiedenen Projektentwicklungen

EYEMAXX-Anleihe 2016/21 bekommt fünf GBC-Falken – „Stark überdurchschnittlich attraktiv“

EYEMAXX Real Estate AG: Nettoergebnis steigt im ersten Halbjahr 2015/16 deutlich – „Erfolgreiche Veräußerungen“

EYEMAXX zahlt Anleihe 2011/16 zurück – Anleihegläubiger bekommen 10,7 Millionen Euro zurück – Nächste Anleihen-Refinanzierung vor der Brust

EYEMAXX Real Estate AG erarbeitet sich Rating-Verbesserung: Unternehmensrating steigt von „BB-“ auf „BB“ – Anleihe-Ratings bleiben gleich

EYEMAXX Real Estate AG verkauft „Lindenauer Hafen“ in Leipzig an deutschen Investor

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege fĂĽhren zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder ĂĽber appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

The post Forward Deal: EYMAXX verkauft „Park Apartments Potsdam“ fĂĽr ĂĽber 18 Millionen Euro – Neue Wandelanleihe via Privatplatzierung appeared first on Anleihen-Finder.de.


Forward Deal: EYMAXX verkauft „Park Apartments Potsdam“ für über 18 Millionen Euro – Neue Wandelanleihe via Privatplatzierung

Quelle: Anleihen-Finder.de
30.11.2016 13:16


Pressemitteilung der FCR Immobilien AG:

FCR Immobilien AG kauft Einkaufszentren in Frankenberg und Hennef

Starkes Wachstum beim MĂĽnchner Handelsimmobilien-Spezialisten

– FCR Immobilien AG erweitert Portfolio mit zwei Objekten in Hessen und Nordrhein-Westfalen

– Namhafte Hauptmieter bei Einkaufszentren in Frankenberg und Hennef

Die FCR Immobilien AG erwirbt im Rahmen ihrer expansiven Geschäftsstrategie zwei neue Handelsimmobilien in Hessen und Nordrhein-Westfalen. Mit dem Kauf der beiden Einkaufszentren in Frankenberg (Hessen) und Hennef (Nordrhein-Westfalen) unterstreicht die FCR Immobilien AG ihre erfolgreiche Positionierung als eines der wachstumsstärksten Unternehmen in diesem attraktiven Marktsegment.

Das 1993 erbaute Einkaufszentrum in Frankenberg (130 km nördlich von Frankfurt) weist eine GrundstĂĽcksfläche von 12.685 m² und eine Gewerbefläche von 6.109 m² auf. Der eingeschossige, mehrfach erweiterte und umgebaute – zuletzt im Jahr 2000 – Gebäudekomplex liegt zentral in Frankenberg. Frankenberg ist eine Kleinstadt mit knapp 18.000 Einwohnern und ein wirtschaftliches Mittelzentrum im sĂĽdlichen Teil des Landkreises Waldeck-Frankenberg. Das Objekt ist vollständig vermietet. Hauptmieter ist der Herkules Markt (RHEIKA-DELTA Warenhandelsgesellschaft mbH).

Das Einkaufszentrum in Hennef (40 km südöstlich von Köln) besitzt eine Grundstücksfläche von
7.474 m² und eine Gewerbefläche von 3.949 m². Die Vermietungsquote des 1977 errichteten Gewerbeobjekts liegt bei 97%. Derzeit ist nur noch eine Gewerbefläche mit 132 m² zu vermieten. Hauptmieter ist die HIT Handelsgruppe (Dohle Handelsgruppe). Hennef ist eine Stadt mit knapp
47.000 Einwohnern und liegt im Rhein-Sieg-Kreis.

Im Zuge des dynamischen Ausbaus ihres Immobilienportfolios hat die FCR Immobilien AG eine 7,1% Anleihe an der Börse Frankfurt emittiert. Anleger können die Anleihe (WKN A2BPUC) mit einem Zinskupon von 7,1% p.a. und einer Laufzeit von 5 Jahren über die Unternehmenswebsite www.fcr-immobilien.de und über die Börse Frankfurt erwerben und damit von einem attraktiven festverzinslichen Wertpapier in einem stabilen Umfeld profitieren.

Detailinformationen zur 7,1% Anleihe 2016-2021

Emittent FCR Immobilien AG
WKN / ISIN A2BPUC / DE000A2BPUC4
Emissionsvolumen (EUR) Bis zu 15 Mio.
StĂĽckelung (EUR) 1.000,00
Laufzeit 5 Jahre (bis 18.10.2021)
Verzinsung 7,1% p.a.
Ausgabepreis 100,00% des Nominalbetrages je Teilschuldverschreibung
RĂĽckzahlungsbetrag (%) 100,00
Zinszahlung jährlich
Erste Zinszahlung 18.10.2017
Fälligkeit 18.10.2021
Notierung Open Market (Freiverkehr) Börse Frankfurt
Zahlstelle Baader Bank AG
Verwendungszweck Investiv, Ausbau Immobilienportfolio
Besicherung Grundbuchschuld (Treuhänder)

FCR Immobilien AG

Foto: FCR Immobilien AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der FCR Immobilien AG 2014/19

Zum Thema

FCR Immobilien AG erwirbt Fachmarktzentrum in Wismar – Neue FCR-Anleihe 2016/21 im Handel

FCR Immobilien AG investiert fĂĽr ROSSMANN in Zeulenroda

FCR Immobilien AG erwirbt Gewerbeobjekt in Neustrelitz – Neue FCR-Anleihe kann noch bis 14.10. gezeichnet werden!

„Wir investieren in eine hochrentierliche Marktnische“ – Emissions-Interview mit dem Gründer und CEO der FCR Immobilien AG, Falk Raudies

Neuemission: FCR Immobilien AG bietet Anlegern 7,1 Prozent Zinsen p.a. – Anleihe-Volumen von bis zu 15 Millionen Euro – Zeichnung bis 14. Oktober 2016 möglich

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege fĂĽhren zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder ĂĽber appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

The post FCR Immobilien AG erwirbt neue Einkaufszentren in Hessen und Nordrhein-Westfalen appeared first on Anleihen-Finder.de.


FCR Immobilien AG erwirbt neue Einkaufszentren in Hessen und Nordrhein-Westfalen

Quelle: Anleihen-Finder.de
30.11.2016 11:59



Einmalige Fristverlängerung – die österreichische Sanochemia Pharmazeutika AG erweitert die RĂĽckkauf-Frist fĂĽr ihre Anleihe bis zum 14. Dezember 2016. Die Anleger können die Sanochemia-Anleihe (ISIN DE000A1G7JQ9) bis zum besagten Zeitpunkt zu einem unveränderten RĂĽckkaufspreis von 103 Prozent des jeweiligen Nennwerts zzgl. der seit dem 6. August 2016 aufgelaufenen StĂĽckzinsen an die Emittentin zurĂĽckgeben.

INFO: Anleihegläubiger können durch eine entsprechende Erklärung gegenüber ihrer Depotbank am Anleiherückkauf teilnehmen. Der Angebotszeitraum der Rückkaufaktion begann am 7. November 2016 und war zunächst bis zum 30. November 2016 befristet und wurde nun einmalig bis zum 14. Dezember erweitert.

Sanochemia-Anleihe

ANLEIHE CHECK: Die Sanochemia-Unternehmensanleihe 2012/17 (WKN: A1G7JQ) hat ein Gesamtvolumen von zehn Millionen Euro und wird jährlich mit 7,75 Prozent verzinst. Die Laufzeit des Minibonds endet eigentlich am 6. August 2017. Aktuell notiert die Anleihe bei 102 Prozent (Stand: 30. November 2016).

Anfang September hatte Sanochemia die frühzeitig gesicherte Refinanzierung ihrer Unternehmensanleihe 2012/17 bekannt gegeben. Der Pharma-Konzern konnte nach eigenen Angaben einen Schulscheindarlehensvertrag sowie einen bilateraler Kreditvertrag mit drei österreichischen Banken abschließen.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Sanochemia Pharmazeutika AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Sanochemia Pharmazeutika AG 2012/2017

Zum Thema

Sanochemia Pharmazeutika AG: Rating auf „B“ heraufgestuft

Sanochemia Pharmazeutika AG: Neues Personal und frische Zahlen! Anleihe notiert bei 98 Prozent

Sanochemia Pharmazeutika AG: Dr. Franco Merckling wird neuer CEO – Schwarze Zahlen im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014/15

Sanochemia Pharmazeutika AG schafft Turnaround im Geschäftsjahr 2014/15: Konzernergebnis ins Plus gedreht – Vertragsverlängerung mit Vorständen – Anleihe notiert bei 102 Prozent

Sanochemia Pharmazeutika AG: Unternehmensrating von „B“ auf „B-“ herabgestuft – Creditreform: „Fehlende Profitabilität“

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege fĂĽhren zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder ĂĽber appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden.

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

The post Verlängerung! Sanochemia verlängert Anleihe-RĂĽckkauf bis zum 14. Dezember 2016 – RĂĽckkauf weiterhin zu 103 Prozent appeared first on Anleihen-Finder.de.


Verlängerung! Sanochemia verlängert Anleihe-Rückkauf bis zum 14. Dezember 2016 – Rückkauf weiterhin zu 103 Prozent

Quelle: Anleihen-Finder.de
30.11.2016 11:24


Adhoc-Mitteilung der PNE Wind AG:

PNE WIND AG befindet sich in der Schlussphase der Verhandlungen ĂĽber den Mehrheitsverkauf des Windparkportfolios

Die PNE WIND AG verhandelt mit der AREF II Renewables Investment Holding S.à r.l in weit fortgeschrittenem Stadium über die Veräußerung einer Beteiligung von 80 Prozent an der PNE WIND YieldCo Deutschland GmbH. Bei dem Käufer handelt es sich um eine Tochtergesellschaft des Energie- und Infrastrukturfonds Allianz Renewable Energy Fund II, der von Allianz Global Investors GmbH verwaltet wird und im November 2016 das Fundraising bei institutionellen Investoren abgeschlossen hat. Dazu haben die PNE WIND AG und Allianz Global Investors GmbH vor kurzem Exklusivität vereinbart und heute beim Bundeskartellamt den im Rahmen der Fusionskontrolle erforderlichen Antrag auf Zustimmung der Transaktion gestellt.

Die verbindliche Unterzeichnung des Vertrags über die angestrebte Veräußerung soll in den nächsten zwei bis drei Wochen stattfinden. In der PNE WIND YieldCo Deutschland GmbH hat die PNE WIND AG bislang Windparkprojekte mit insgesamt 142,5 MW gebündelt, es besteht eine Option auf den Erwerb weiterer 9,9 MW von der PNE WIND Gruppe. Wie bereits früher mitgeteilt, ist das Zustandekommen des Verkaufs ein wesentlicher Beitrag zum Erreichen der diesjährigen Ergebnisziele der PNE WIND AG.

PNE Wind AG

ANLEIHE CHECK: Die PNE WIND-Anleihe 2013/2018 (WKN: A1R074) wird jährlich mit 8,00 Prozent verzinst und hat ein Gesamtvolumen von 100 Millionen Euro. Die Anleihe läuft noch bis Juni 2018. Aktuell notiert die Anleihe bei 101,5 Prozent (Stand: 30.11.2016).

Foto: PNE WIND AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der PNE WIND AG 2013/2018

Zum Thema

PNE WIND AG veröffentlicht Neunmonatszahlen – Kurt Stürken neuer COO

PNE WIND AG: Zwei neue Windparks im Portfolio

PNE WIND AG: Kein Börsengang! – Windpark-Verkauf an Investoren

PNE WIND AG: „Mit Rückenwind in 2016 gestartet“ – EBIT-Prognose von 100 Millionen Euro – Anleihe-Kurs bei 103 Prozent

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege fĂĽhren zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder ĂĽber appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

The post PNE Wind AG unmittelbar vor YieldCo-Verkauf – Anleihe notiert bei 101,5 Prozent appeared first on Anleihen-Finder.de.


PNE Wind AG unmittelbar vor YieldCo-Verkauf – Anleihe notiert bei 101,5 Prozent

Quelle: Anleihen-Finder.de
30.11.2016 09:33


Pressemitteilung der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG:

Corporate News zur Zwischenmitteilung zum 30. September 2016

Periodenergebnis erhöht sich deutlich auf EUR 6,5 Millionen

FFO vor Minderheiten erreicht EUR 11,0 Millionen

Durchschnittlicher Zinssatz auf 4,4 % p.a. gesenkt

LTV auf 64,8 % reduziert

Prognose 2016 und 2017 bestätigt

Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (ISIN: DE000A0XFSF0) hat heute ihre Zwischenmitteilung für die ersten neun Monate 2016 veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erhöhten sich die Mieteinnahmen aufgrund der 2015 und Anfang 2016 getätigten Immobilienakquisitionen von EUR 21,9 Millionen auf EUR 56,7 Millionen. Das Periodenergebnis stieg von EUR 2,6 Millionen auf EUR 6,5 Millionen, das Periodenergebnis der Anteilseigner der Muttergesellschaft von EUR 1,6 Millionen auf EUR 4,1 Millionen. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres lag das bereinigte Periodenergebnis (FFO) vor Minderheiten bei EUR 11,0 Millionen.

Der unverwässerte Net Asset Value nach EPRA (EPRA NAV) erhöhte sich von EUR 264,3 Millionen zum 30. Juni 2016 auf EUR 269,2 Millionen zum 30. September 2016. Mit der gestiegenen Aktienanzahl durch die Barkapitalerhöhung im August 2016 lag er bei EUR 4,96 je Aktie.

Zum 30. September 2016 betrug die EPRA-Leerstandsquote des Immobilienbestandes 10,5 % und befand sich damit faktisch bereits bei dem fĂĽr das Jahresende geplanten Wert. Per 31. Dezember 2015 betrug die EPRA-Leerstandsquote noch 12,8 % und verbesserte sich erheblich um rund 18 %.

Mit der vollständigen Tilgung der hochverzinslichen HFS-Anleihe ist es DEMIRE gelungen, die Nettofinanzschuldenquote (LTV) seit Mitte des laufenden Jahres weiter von 66,1 % auf 64,8 % des Immobilienvermögens zu verringern. Für das Jahresende 2016 geht das Unternehmen unverändert von einer Zielquote von 60 % aus.

Zudem sank der durchschnittliche Zinssatz der Finanzschulden des DEMIRE-Konzerns weiter auf nun 4,4 % p.a. Er bewegt sich dabei schon jetzt im prognostizierten Zielkorridor für Ende 2016 von 4,0 % bis 4,5 % p.a. DEMIRE arbeitet intensiv an weiteren Refinanzierungen, um den durchschnittlichen Zinssatz der Finanzschulden weiter zu senken, was sich positiv auf die wichtige Steuerungsgröße Funds from Operations (FFO) auswirken wird.

DEMIRE sieht sich auf gutem Weg, die mittel- und langfristigen strategischen und wirtschaftlichen Ziele wie geplant zu erreichen. Vorstandssprecher Prof. Andreas Steyer: „Mit dem 2016 stetig ausgebauten konzerneigenen Property-, Asset- und Facility Management-Aktivitäten wird DEMIRE in den nächsten Jahren weitere Skaleneffekte und Portfoliooptimierungen erreichen. Das befähigt uns, weiteres profitables Wachstum unseres Geschäfts mit strategischen Investitionen in Immobilien in „Secondary Locations“ in Deutschland zu realisieren.“

DEMIRE bestätigt die Prognose für 2016 für FFO vor Minderheiten von EUR 19,1 Millionen und nach Minderheiten von EUR 13,9 Millionen. Für 2017 werden unverändert EUR 25 Millionen FFO vor und EUR 18 Millionen nach Minderheiten angestrebt.

Die Zwischenmitteilung zum 30. September 2016 steht auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.demire.ag im Bereich Investor Relations zur VerfĂĽgung: http://www.demire.ag/investor-relations/berichte-und-ergebnisse/2016

Ausgewählte Konzern-Finanzkennzahlen der DEMIRE (in TEUR)

Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung 01.01.2016 -30.09.2016 01.01.2015 – 30.09.2015
Mieterträge 56.671 21.908
Ergebnis aus der Vermietung 43.291 17.032
EBIT 41.259 26.451
Finanzergebnis -35.431 -20.639
EBT 5.828 5.812
Periodenergebnis 6.527 2.617
Periodenergebnis je Aktie (unverwässert / verwässert) in EUR 0,08 / 0,08 0,07 / 0,06
FFO nach Minderheiten 6.016 n/a
Konzern-Bilanz 30.09.2016 31.12.2015
Bilanzsumme 1.059.086 1.032.945
Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien 960.624 915.089
Zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte 20.590 13.005
Bestandsportfolio gesamt 981.214 928.094
Finanzverbindlichkeiten 663.648 655.239
Zahlungsmittel 28.145 28.467
Netto-Finanzverbindlichkeiten 635.503 626.772
in % des Bestandsportfolios (LTV) 64,8 67,5
Eigenkapital gemäß Konzernbilanz 288.008 264.902
Eigenkapitalquote in % 27,2 25,6
Unverwässerter / Verwässerter EPRA NAV 269.153 / 282.791 256.267 / 271.585
Aktienanzahl in Millionen (unverwässert/verwässert) 54,25 / 64,04 49,29 / 63,95
Unverwässerter / Verwässerter EPRA NAV EUR je Aktie 4,96 / 4,42 5,20 / 4,25

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

Foto: Joerg Moellenkamp / flickr

Zum Thema

Anleihen-Barometer: 100 Millionen Euro DEMIRE-Anleihe (WKN A12T13) im Check

DEMIRE begibt Pflicht-Wandelanleihe im Gesamtvolumen von 15 Millionen Euro – Konzernüberschuss von 40 Millionen Euro in 2014

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: Anleihe-Aufstockung erfolgreich – 50 Millionen Euro bei institutionellen Investoren platziert – Gesamtvolumen der DEMIRE-Anleihe 2014/19 jetzt bei 100 Millionen Euro

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: Aufstockung der Unternehmensanleihe 2014/19 um bis zu 50 Millionen Euro geplant – Privatplatzierung bei institutionellen Investoren – Zinskupon in Höhe von 7,50 Prozent

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: Konzernüberschuss im zweistelligen Millionenbereich erwartet – Konkretes Ergebnis noch unklar – Gewinnsprung aufgrund von Fair-Value-Bewertung erworbener Immobilien

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege fĂĽhren zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder ĂĽber appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad lade

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

FacebookTwitter

 

The post DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: Prognose für 2016 und 2017 bestätigt appeared first on Anleihen-Finder.de.


DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: Prognose für 2016 und 2017 bestätigt

Quelle: Anleihen-Finder.de
30.11.2016 09:21



Hinweis: Dieser Artikel basiert auf dem Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Anleihe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Philosophisches zum Thema Anleihen

Die rasche Schuldverschreibung platziert.

Ein unglaublicher Fremdkapital-Geber begeben, sowie der Samurai-Bond gewaltig würgt. Der Emittent anlegen, nachdem eine gehandelte Bundesanleihe anlegen. Ein unglaublicher Emittent bevorzugt einen kleinen Komplett-Verlust. Die außerbörsliche Bundesanleihe ärgert einen Nominalwert bis ein Unternehmens-Eigentümer eine börsliche Platzierung begrüßt. Ein außerbörslicher Anleger mag die börsliche Annuitätenanleihe. Eine chancenlose Bewertung einer Anleihe ärgert den Anleihenmarkt, wohingegen ein Nominalwert eine Annuitätenanleihe lobt. Der außerbörsliche Samurai-Bond besichert bedenklich. Eine Wandelschuldverschreibung toleriert den restlos positiven Stückzins, so dass der unvergleichlich europäische Unternehmens-Eigentümer emittiert. Die Fremdfinanzierung wackelt bedenklich, wobei die gehandelte Debenture öffentlich verspricht.

Die groĂźe Debenture verbrieft sehr, wenn die Optionsanleihe einen Ausfall benutzt.

Die Optionsanleihe emittiert unheimlich, worauf ein kaum börslicher Rentenpapier-Anbieter handelt. Der Pfandbrief weckt eine Fremdfinanzierung, obwohl eine Standardanleihe handelt. Der positive Bond platziert, obgleich die Sonderformen von Anleihen einen kräftigen Unternehmens-Eigentümer alarmiert. Eine Bundesanleihe erwirbt, wenn die Bewertung einer Anleihe randaliert. Der höchst unternehmensbezogene Rentenpapier-Anbieter würgt, so dass der einigermaßen chancenlose Kapitalmarkt öffentlich besichert. Ein börslicher Emittent handelt pragmatisch. Eine Wandelschuldverschreibung lobt einen Unternehmens-Eigentümer. Eine etablierte Nullkuponanleihe gewährt relativ. Die Unternehmensfinanzierung verspricht ordentlich.